Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Biologische Schafzucht und Schafwolle aus Deutschland

Verliehausen ist ein kleines Bioenergie-Dorf im südlichen Niedersachsen mit rund 380 Einwohnern. Der Ort liegt an den südlichen Ausläufern des Sollings im Tal der Schwülme. Auf einer Höhe von etwa 135 Metern in einem Talgrund, wird Verliehausen von Wiesen, Feldern und Wäldern umgeben. Die überwiegend bewaldeten umgebenden Höhenzüge erreichen im Westen eine Höhe von 300 Metern und ragen im Osten bis auf über 400 Meter hoch auf. Die Nachbarorte von Verliehausen sind Schoningen, Ahlbershausen, Offensen, und Arenborn.

Hier hält die Familie Borgelt seit 20 Jahren das selten gewordene Leineschaf. Mittlerweile leben dort mehr als 60 Mutterschafe dieser besonderen Rasse. Insgesamt 40 ha Land bewirtschaftet die Familie.

Seit 2018 befinden sie sich in der Umstellung zur ökologischen Landwirtschaft.
Im eigenen Hofladen verkaufen sie Produkte vom Schaf, wundervolle Felle und viele andere Produkte aus reiner Schafwolle. Geschoren werden die Tiere im Januar und Februar, wenn sie von der Weide in den Stall kommen. Anschließend wird der wertvolle Rohstoff der Leineschafe in aufwendigen Schritten weiterverarbeitet. Dann werden aus der Wolle am Spinnrad Fäden gesponnen. Schließlich entstehen daraus kuschelige Pullover, Jacken, Westen, Socken, Einlegesohlen, Mützen, Handschuhe und vieles andere mehr von Schaf und Lamm.

Auf Youtube gibt es einen kleinen Film (dieser Link öffnet eine neue Seite, youtube.com):
Zu Besuch bei der Schafzucht Borgelt in Verliehausen

Kaufen kann man im Hofladen:

Schafzucht Verliehausen
Familie Borgelt
Offenser Straße 8
37170 Uslar-Verliehausen

 

Quellen:
https://verliehausen.de/dorf/
https://www.lotta-karotta.de/regionale-erzeuger/steckbrief-borgelt.html
Foto: Screenshot aus dem Film „Zu Besuch bei der Schafzucht Borgelt in Verliehausen“ auf youtube.com

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hofesh Shechter „Clowns“

Beeindruckendes Tanztheater, noch bis zum 25.11.2021 in der Mediathek von 3Sat zu sehen:

https://www.3sat.de/kultur/theater-und-tanz/clowns-100.html

Regie – Hofesh Shechter
Choreograph – Hofesh Shechter
Komponist – Hofesh Shechter
Kostümbildnerin – Christina Cunningham
Kamera – Sebastian Cort
Produzent – Henny Finch
Produzent – John Wyver

Hofesh Shechter ist 1975 in Israel geboren, hat schon in jungen Jahren Klavier spielen gelernt und sich als junger Mensch sehr für Folklore und Volkstänze interessiert. Mit 15 Jahren bewarb er sich erfolgreich an der Jerusalemer Akademie für Musik und Tanz als Pianist, wechselte aber nach seiner Ankunft zum Tanz und nahm formellen Unterricht in Ballett und Modern Dance. Er tanzte in verschiedenen Kompanien und begann auch noch ein Schlagzeug-Studium. Dies führte ihn zuerst nach Paris und schließlich nach London. 2008 gründete er in London die Hofesh Shechter Dance Company.

 

Quelle: Wikipedia
Foto: Screenshot vom Film

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Neustart Kultur

Seit Sommer 2020 läuft das Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR. Mit fast 60 Programmlinien und Mitteln in Höhe von einer Milliarde Euro hilft die Bundesregierung den Kulturbetrieb und die kulturelle Infrastruktur dauerhaft zu erhalten.

Für den „Kultursommer 2021“ hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien 30 Millionen Euro aus ihrem Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR zur Verfügung gestellt. Ziel der Förderung war es, Städte und Landkreise bei der Gestaltung und Umsetzung eines vielfältigen und verantwortungsvollen Kulturprogramms zu unterstützen.

Antragsberechtigt waren kreisfreie Städte und Landkreise. Voraussetzung für die Förderung im Programm war, dass die Antragsteller neben einem neu entwickelten, vielfältigen Kunst- und Kulturprogramm ein Hygienekonzept für die geplanten Veranstaltungen umsetzen.

Jetzt legt die Bundesregierung ein Anschlussprogramm in Höhe von einer weiteren Milliarde Euro auf. Erfolgreiche Förderlinien werden ausgebaut und neue Programme ergänzt. Diese laufen sukzessive an und die Informationen dazu werden fortlaufend aktualisiert.

Info:  https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-kultur-und-medien/corona-hilfen

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sonderfond des Bundes für Kulturveranstaltungen

Kunst und Kultur sind essenziell. Wir wollen, dass wir alle bald wieder die kulturelle Vielfalt in unserem Land auch live erleben können. Konzerte, Festivals, Opern, Tanz, Film, Theater, Musicals, Comedy, Lesungen, Ausstellungen und andere Kulturveranstaltungen – das alles hat uns sehr gefehlt. Mit dem Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen gibt es nun eine Perspektive.
Die Bundesregierung stellt zur Unterstützung von Kulturveranstaltungen bis zu 2,5 Milliarden Euro zur Verfügung, damit der Neustart gelingt. Der Sonderfonds ist dadurch für Künstlerinnen und Künstler und für die gesamte Kreativszene eine wichtige Ergänzung zu den bestehenden Hilfen der Bundesregierung, der Länder und der Kommunen.

Wirtschaftlichkeitshilfe gewährleistet, dass Veranstaltungen auch dann durchgeführt werden können, wenn aus Gründen des Infektionsschutzes weniger Besucherinnen und Besucher zugelassen sind und somit weniger Tickets verkauft werden können. Deshalb gibt es einen Zuschuss auf die Einnahmen aus Ticketverkäufen, um die Finanzierungslücke solcher Veranstaltungen zu schließen.

Ausfallabsicherung soll Veranstalterinnen und Veranstaltern zudem Planungssicherheit für größere Kulturveranstaltungen geben. Deshalb übernimmt der Sonderfonds für förderfähige Veranstaltungen im Falle Corona-bedingter Absagen, Teilabsagen oder Verschiebungen den größten Teil der Ausfallkosten.

 

Mehr Infos: https://www.sonderfonds-kulturveranstaltungen.de/index.html

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kultur- und Kreativwirtschaft

Seit 2010 werden in jedem Jahr 32 Kultur- und Kreativpiloten Deutschlands im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums gesucht, gefunden und ausgezeichnet. Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ist ein Projekt des u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e. V., gefördert durch die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung.

Gesucht werden Menschen, die für ihre Ideen brennen. Die nicht nur davon reden, sondern machen. Die Unternehmer sind oder sein wollen. Die MEHR wollen. Diese Menschen brauchen Freiräume, erzeugen Aufbruchsstimmung, geben Denkanstöße, bewirken Erfahrungsaustausch und stiften Aufmerksamkeit. Kultur- und Kreativpiloten ist daher mehr als eine Auszeichnung – es ist ein Erlebnis. Gemeinsam gestaltet von denen, die ausgezeichnet sind.

Mit der Zeit ist ein Netzwerk von Kreativen entstanden, dass sich immer noch erweitert. Die nächste Bewerbungsrunde beginnt im Frühjahr/Sommer 2022.

 

 

 

 

 

 

Mehr Infos unter: https://kultur-kreativpiloten.de/